U10 gehen zufrieden in die Weihnachtspause

Erstellt am 15.12.2013 00:00 von Administrator FBW | Download als PDF
U10 gehen zufrieden in die WeihnachtspauseMit der zweiten Meisterschaftsrunde letzten Sonntag beendeten auch die Minis der U10 das Faustballjahr 2013. Es ging nochmals um viel, denn die Walliseller wollten mindestens ihren vierten Zwischenrang verteidigen, damit sie bei der Schlussrunde im Januar um die Ränge 1 - 4 spielen können.
Im ersten Spiel gegen Oberwinterthur vermochten die Gegner nie richtig ins Spiel zu kommen und so verbuchten die Walliseller dank einem guten Zusammenspiel und wenigen Eigenfehlern einen problemlosen 3:0 Sieg. Auch im zweiten Spiel gegen Elgg 2 hatten die Walliseller keine Probleme und brachten die drei Punkte verdient nach Hause. Elgg 1, welche nach der 1. Runde den 1. Platz belegten, wartete als Gegner im letzten  Spiel auf die topmotivierten Walliseller. Überraschenderweise gingen die Walliseller sehr schnell mit 6:1 in Führung. Alle auf dem Platz stehenden Spieler spielten ihr bestes Faustball. Doch die Gegner kämpften ebenfalls um jeden Ball und wurden stärker, bei den Walliseller schlichen sich sogleich ein paar unnötige Fehler ein. Beim Stand von 9:9 gelangen den Elggern zwei schöne Abschlüsse, welche für die Walliseller unerreichbar waren. Der zweite Satz glich dem Ersten. Schnell ging Wallisellen wieder in Führung doch sie vermochten den Vorsprung nicht bis ans Satzende zu halten. Im dritten Satz galt es nochmals die Spieler, welche nun etwas gefrustet waren, zu motivieren. Für die Zuschauer und die Betreuerin war es eine grosse Freude zu sehen, wie sich das Team nochmals aufraffte und den 3. Satz souverän 11:4 nach Hause brachte. Es war das beste je gespielte Spiel der Walliseller U10 mit wunderschönen Ballwechseln und toller kämpferischer Leistung.
Die fünf Spieler haben in den letzten paar Wochen einen enormen Fortschritt gemacht und dies lässt für die Zukunft hoffen. Verdient hat das Team die Finalrunde der besten vier erreicht und darf im Januar um eine Medaille kämpfen.
Gespielt haben Pirunthavan Ragunathan, Nicolas Heneghan, Raffaele Bruno, Fabio Aquilino und Laura Al-Halabi
Es sind noch keine Kommentare vorhanden

Einen Kommentar abgeben

Felder mit * müssen ausgefüllt werden.

Bitte gib die Zeichen wie angeziegt ein.