Start in die Hallensaison nur teilweise geglückt

Erstellt am 06.11.2013 00:00 von Administrator FBW | Download als PDF
U10

Die Hallensaison wurde letzten Sonntag durch die Minis der Kategorie U10 in Jona eröffnet. Da die Walliseller SpielerInnen alle bereits über Meisterschafterfahrung verfügen und eher zu den Älteren in ihrer Kategorie gehören, durften wir gespannt sein, ob es in dieser Meisterschaft gelingt, um vorne mitzuspielen.
Der Start gegen Jona verlief aber alles andere als Wunschgemäss. Die Walliseller starteten mit sehr vielen Eigenfehlern und das Zusammenspiel klappte überhaupt  nicht. Zwei von drei sehr wichtigen Punkten wurden verschenkt.
Im zweiten Spiel gegen Töss lief es dann wieder und sie konnten souverän drei Punkte ins Trockene bringen. Dass die Walliseller in ihrem Spiel zu inkonstant sind, zeigte sich bereits im nächsten Spiel wieder. Während der erste und dritte Satz gegen Schlieren ohne grosse Gegenwehr gewonnen werde konnte (11:4 // 11:2), verschenkten sie den zweiten Satz völlig unnötig.
Im letzten Spiel gegen Oerlikon/Schwamendingen war dann nichts mehr zu holen. Die Spieler konnten ihre Leistung nicht mehr abrufen und so konnte der Gegner ohne grossen Aufwand das Spiel für sich entscheiden.
Das Ziel für die nächste Runde im Dezember ist klar. Es müssen drei Siege her, damit die Finalrunde noch erreicht werden kann. Das Potenzial ist klar erkennbar, doch brauchen die Walliseller mehr Konstanz, um an der Spitze mithalten zu können.
Im Einsatz standen: Pirunthavan Ragunathan, Fabio Aquilino, Raffale Bruno, Nicolas Heneghan, Laura Al-Halabi
Vielen Dank an die beiden treuen Fahrerinnen und Fans.

Es sind noch keine Kommentare vorhanden

Einen Kommentar abgeben

Felder mit * müssen ausgefüllt werden.

Bitte gib die Zeichen wie angeziegt ein.