Spielreport

02.02.2020 - Herren, 2. Liga - Rafz

2 Siege
 
0 Unentschieden
 
1 Niederlagen
 
Schlussrang 3 von 8
 

Herren 1 verteidigt 3. Rang

Am Schlussspieltag in Rafz am 2. Februar 2020 starteten die Walliseller auf dem dritten Rang. Das Ziel war klar, doch lagen die Plätze 2,3 und 4 nur einen Punkt auseinander, so musste man zwei Spiele gewinnen um sicher in den Medaillenränge zu bleiben.

Das erst Spiel gegen Adliswil verlief ganz gut. Leider schlichen sich aber immer wieder Eigenfehler ein, welche am Ende nur zu einem 2:1 Sieg reichten.

Das nächste Spiel gegen Schlieren, den Tabellenersten, war eine klare Sache. Zwar konnte das Herren 1 vor allem in den Sätzen 1 und 2 gut mitspielen, für einen Satzgewinn reichte es aber eindeutig nicht. So resultierte eine 0:3 Niederlage.

Im letzten Spiel gegen Dietikon war allen bewusst, dass mindestens ein Satz gewonnen werden musste, sonst wäre die Medaille weg. Die Anspannung war dann auch im ersten Satz stark spürbar, es wurde mit angezogener Handbremse gespielt und viele unnötige Fehler gemacht. Der Satz ging knapp an Dietikon. Im zweiten Satz drehten die Walliseller auf und konnten diesen klar für sich entscheiden. Auch der Dritte Satz ging schon fast mühelos an das Herren 1. So konnte das Spiel 2:1 gewonnen werden.

Der 3. Rang in der Wintermeisterschaft ist verdient und alle freuen sich bereits jetzt auf das Medaillenessen.