Saisonstart geglückt - Herren 1 mit Punktemaximum

News erstellt am 13.11.2018 21:26 von Staudenmaier Adrian | Download als PDF

Auch das Herren 1 startet die Wintersaison in Adliswil. Nach dem Abstieg im letzten Jahr ist das Ziel klar - der Aufstieg zurück in die 2. Liga.

Das erste Saisonspiel gegen FB Dietikon 2 startete gut, das Herren 1 war zu keinem Zeitpunkt wirklich unter Druck, obwohl immer wieder Eigenfehler dem Gegner Punkte schenkten. Das Match konnte klar mit 3:0 gewonnen werden.
Im zweiten Spiel zeigte sich gegen Satus Wipkingen eine ähnliche Situation. Wallisellen spielte souverän und gewann auch dieses Spiel mühelos mit 3:0.
Das letzte Spiel gegen FB Dietikon 3 ging ebenfalls eindeutig 3:0 an das Herren 1. Somit konnte am ersten Spieltag das Punktemaximum erspielt und eine perfekte Grundlage für den Rest der Saison gelegt werden.

Trotz der solide Spielweise der Walliselle bleibt noch Raum nach oben offen um in den kommenden Partien noch besser aufzutreten.

Kalter Start in die Wintermeisterschaft

News erstellt am 11.11.2018 20:07 von Strassmann Rocha Diego | Download als PDF

Herren 2, 4. Liga 

Am Samstag fiel der Startschuss für die diesjährige Wintermeisterschaft. Wie bereits im Sommer setzte sich die Herren 2 Mannschaft hauptsächlich aus Jungturnern zusammen. Damals erbrachte das Team eine gute Leistung und konnte somit den 3. Schlussrang erreichen, jedoch würde man in dieser Saison keinen erwachsenen Spieler zur Unterstützung haben. Ausserdem galt es mit dem Wechsel von draussen nach drinnen bzw. vom normalen Feld in die Kleinhalle, sich neu anzupassen. Ob dies gelingen würde, war nicht klar, aber trotzdem brachen die Spieler mit Zuversicht auf.

Der erste Gegner auf dem Programm war Rafz. Die Walliseller waren von Anfang an bereit und es wurde um jeden Ball gekämpft. Allerdings konnten nicht immer alle Angriffe abgewehrt werden und die Offensive konnte keinen konstanten Druck erzeugen. Dies führte auch dazu, dass sich im ersten Satz keiner der beiden Mannschaften klar von der anderen absetzen konnte; ein offenes Spiel also. Als sich jedoch der erste Sat...

Die Krönung einer starken Leistung

News erstellt am 27.08.2018 12:06 von Brügger Pascal | Download als PDF

Herren 2, 4. Liga

Mit dem Einzug in die Finalrunde war das Saisonziel bereits erreicht. Dass man nun noch um den Aufstieg in die 3. Liga kämpfen konnte, war der Bonus einer super Saison mit einem tollen Team. Aufgrund von krankheitsbedingten Ausfällen standen diesmal nur fünf Spieler zur Verfügung. 

Im ersten Spiel gegen Schlieren konnte das junge Team gut mithalten und verblüffte den Gegner immer wieder mit starken Rettungsaktionen und konnte so punkten. Trotz starkem Kampf konnte nur ein Satz gewonnen werden und das Spiel ging mit 2:1 an Schlieren.

Ohne Pause ging es gleich weiter gegen Oerlikon. Gegen dieses Team gab es in der Vor- und Rückrunde jeweils zwei hart umkämpfte Spiele, diesmal sah das leider ein wenig anders aus. Fand doch der Service oft die Lücken und konnte aus dem Angriff zu wenig Druck erzeugt werden, was Oerlikon gekonnt ausnutzte. So gab es in der ersten beiden Sätzen nichts zu holen. Im letzten Satz wurden nochmals alle Kräfte mobilisiert und bis zum 9:9 konnte...

Auf den letzten Drücker

News erstellt am 26.08.2018 22:17 von Brügger Pascal | Download als PDF

Herren 1, 2. Liga

Zusammen mit der Hitzewelle der letzten Wochen ging am Samstag auch die Sommermeisterschaft der 2. Liga zu Ende. In Dietikon fanden für das Walliseller Herren 1 bei immer wieder einsetzendem Regen die zwei letzten Spiele der Saison statt, es ging um nichts Geringeres als den Abstieg.

Da der erste Gegner des Tages, Satus Schlieren, sein erstes Spiel verloren hatte, würde den Wallisellern ein einzelner Punkt gegen sie reichen, um die Saison auf dem zweitletzten Rang und damit in der 2. Liga zu verbleiben. Doch der musste erst geholt werden. Der Platz war mittlerweile durch die Spiele des Vormittags zusätzlich stark in Mitleidenschaft gezogen worden, was die Bälle noch unberechenbarer machte.
Die Walliseller konnten gut mithalten, wobei im eigenen Spiel noch nicht alles zusammenpasste und Punkte verschenkt wurden. Nach zwei schwierigen Sätzen, die um drei und vier Punkte verloren gingen, rafften Sie sich nach einem Rückstand beim Seitenwechsel im dritten noch einmal au...

Nervenstärke gezeigt, Kampfgeist und Einsatzwille belohnt

News erstellt am 15.07.2018 20:16 von Staudenmaier Adrian | Download als PDF

In Embrach wurden die letzten zwei Partien der Rückrunde bestritten. Noch lag man auf dem 3. Zwischenrang und um diesen zu verteidigen, war klar, es müssen so viele Punkte wie möglich her. Im ersten Spiel hiess der Gegner Schlieren. Nicht das Team von letzter Woche, aber in der Vorrunde konnte man aus diesem Spiel 3 Punkte erspielen. Der erste Satz war sehr ausgeglichen, keine Mannschaft konnte sich klar absetzen. Am Schluss brachte Schlieren das Momentum auf seine Seite und gewann den ersten Satz. Im zweiten legte Schliren los wie die Feuerwehr und erspielte sich einen 6:0 und 8:2 Vorsprung. Nach einem Timeout und einigen Umstellungen innerhalb der Mannschaft kämpften sich die Walliseller Punkt um Punkt zurück ins Spiel und brachten den Satz in der Verlängerung ins Trockene. Der Widerstand von Schlieren war somit gebrochen und so ging der dritte Satz mit 11:3 an Wallisellen.

Nach einer Pause wartete noch der letzte Gegner auf uns. Gegen die Mannschaft aus Neumünster gab es in der Vo...

Zu Seite: