Um einen Punkt am Podest vorbei

News erstellt am 25.01.2016 13:54 von Brügger Pascal | Download als PDF

Herren 1, 2. Liga

Als viertplatziertes Team aus der Vorrunde hatte sich das Herren 1 im Dezember für die Aufstiegsspiele vom letzten Wochenende qualifiziert.
Das Ziel war der ganz realistische 3. Rang, dazu mussten aber zwei Siege her und zwar wenn möglich gleich mit drei Sätzen respektive Punkten.

Die erste Gelegenheit gab es dann gegen Embrach, wobei man vom unangefochtenen Tabellenersten keine Geschenke erwarten durfte. Dies zeigte sich auch gleich im ersten Satz, als die Embracher so spielten, als wären sie bereits in der 1. Liga. Die Bälle flogen den Wallisellern nur so um die Ohren, auf allen Positionen war man einen Tick zu langsam. Im Nu war der Satz vorbei, ohne dass sie eine Chance gehabt hätten, ein Hammer gleich zu Beginn. Das wollten sich die Walliseller natürlich nicht gefallen lassen und rafften sich für den zweiten Satz wieder auf. Mit einer taktischen Umstellung konnte man den Gegner aus dem Takt bringen und plötzlich wurden die Ballwechsel länger und das Spiel ausgegl...

Ausschreibung Plauschturnier - 19. März 2016

News erstellt am 23.01.2016 20:51 von Staudenmaier Daniela | Download als PDF

Die Ausschreibung für das diesjährige Plauschturnier läuft. Alle Details findet ihr im Anhang.

Anmeldeschluss ist am 25. Februar.

Ohne Konzentration und Konstanz

Medienbericht vom 14.01.2016 erschienen bei Anzeiger von Wallisellen

Enttäuschender Abschluss

News erstellt am 11.01.2016 09:02 von Brügger Pascal | Download als PDF

U12

Guten Mutes machte sich die U12 Mannschaft auf den Weg nach Winterthur in die Rennweghalle. Die Jungs und Mädchen hatten am 2. Spieltag gezeigt, was sie wirklich können und diese Leistung galt es nun zu bestätigen.
Im ersten Spiel gegen den Tabellenführenden Elgg war die Vorgabe klar. So gut es ging mitspielen und nie aufgeben. Dies klappte jeweils bis zur Mitte des Satzes ganz gut, danach aber folgte aus unerklärlichen Gründen eine Talfahrt auf praktisch allen Positionen und Elgg gewann das Spiel mit 3:0.
Ohne Pause ging es gleich weiter gegen Embrach. Dieses Team konnte man an der letzten Runde mit 2:1 besiegen, auch hier wollte man wieder mindestens 2 Sätze nach Hause nehmen. Wallisellen startete konzentriert und ohne Eigenfehler. Embrach war noch nicht richtig im Spiel angekommen, da führte Wallisellen bereits mit 4 Punkten. Ein sicherer Satzgewinn, so glaubte man. Leider daneben, auf einen Schlag war die Konzentration weg und es schlichen sich Fehler um Fehler ins Spiel. Embra...

Schlusshöck im Schnuggebock

News erstellt am 20.12.2015 19:52 von Staudenmaier Adrian | Download als PDF

In diesem Jahr ging es für den Schlusshöck etwas weiter weg bis nach Appenzell Ausserrhoden, genauer nach Teufen in den Schnuggebock.

Die Teilnehmer versammelten sich am frühen Nachmittag des 12.12.2015 beim Gemeindehaus Platz in Wallisellen. Mit dem Car ging es danach direkt nach Teufen. Dort angekommen wurde beim Christchindli ein kleiner Apero serviert.
Anschliessend ging es mit einer Schullektion bei Herrn Bünzli weiter. Wir hatten schon lange nicht mehr soooo gelacht, speziell über Achmed und Joggeli.
Beim abschliessenden Nachtessen im Schnuggebock konnte sich jeder stärken und das eine oder andere Wort mit der netten Dame vom Service wechseln.

Alles in allem was dies ein sehr gelungener Schlusshöck und alle Teilnehmer haben sich bestens amüsiert. Vielen Dank an das das Organisationstrio mit Ste, Flo und Adi.

Punktekonto aufgestockt

Medienbericht vom 17.12.2015 erschienen bei Anzeiger von Wallisellen

Punktekonto aufgestockt

News erstellt am 14.12.2015 11:25 von Brügger Pascal | Download als PDF

U12

Nach einem eher misslungenen Start in die Meisterschaft galt es für die Jungs und Mädchen der U12 Mannschaft, einiges wieder gut zu machen.
Im ersten Spiel gegen Adliswil konnte man gleich zwei Punkte aufs Konto mitnehmen. Der erste Satz ging klar an Wallisellen und auch im 2. lag man immer in Führung und hatte sogar  Satzball. Wie so oft aber flatterten in den entscheidenden Momenten die Nerven und Adliswil konnte den Satz in der Verlängerung noch gewinnen. Jetzt galt es nur das Gute mitzunehmen und den letzten Satz gewinnen. Das Spiel wog hin und her und wurde ebenfalls erst wieder in der Verlängerung entschieden, diesmal aber zugunsten von Wallisellen.
Im zweiten Spiel gegen Oerlikon ein praktisch identisches Bild. Souverän konnte man den ersten gewinnen, machte dann aber im 2. Satz teilweise unerklärliche Fehler und musste diesen Satz dem Gegner überlassen. Den 3. Satz wollten sich die Walliseller aber nicht nehmen lassen und zeigten nochmals ihr Können. Praktisch fehlerfrei mi...

Zu Seite: