Vollrunde zum Abschluss

News erstellt am 27.06.2016 13:26 von Brügger Pascal | Download als PDF

Herren 2, 4. Liga

Nochmals alles geben und möglichst viele Punkte sammeln war die Vorgabe für die letzten drei Spiele vor der Finalrunde.
Wieder konnte man auf die Verstärkung von Daniela zählen, warteten doch zwei Gegner auf die Walliseller, gegen die man sich in der Vorrunde jeweils noch mit 2:1 geschlagen werden musste.
Dietikon war eine dieser Mannschaften. Doch heute kam alles anders. Dietikon trat in leicht veränderter Form auf, ohne ihren Hauptangreifer. Trotzdem konnte ihr Ersatzangreifer immer wieder mit kurz - und halblang geschlagenen Bällen punkten. Langsam fanden sich die Walliseller zurecht und konnten den ersten Satz für sich entscheiden. In den Sätzen zwei und drei konnten die gegnerischen Angriffe noch besser gelesen und abgewehrt werden. So ging das erste Spiel mit 3:0 für Wallisellen zu Ende.
Nach einer Pause ging es weiter gegen die Mädchen aus Schlieren. Hier musste auf Daniela verzichtet werden, da sie kurzfristig dem dezimierten Herren 1 aushalf. Zu Beginn waren ...

Der Kampf gegen den Abstieg hat begonnen

News erstellt am 27.06.2016 13:26 von Brügger Pascal | Download als PDF

Herren 1, 2. Liga

Der letzte Spieltag vor der Schlussrunde bot für das Herren 1 Team auch die letzte Möglichkeit, im Hinblick auf die Abstiegsspiele noch ein paar Punkte zu holen, um die Ausgangslage doch noch ein bisschen zu verbessern.

Die erste Möglichkeit bot sich im Spiel gegen Embrach, welche einen ziemlich schlechten Start hinlegten. Die zahlreichen Geschenke wurden natürlich dankend angenommen und mit sicherem Spiel konnten die ersten zwei Sätze gewonnen werden. Im dritten dann liess die Konzentration nach, was die wieder erwachten Embracher ausnutzen konnten und doch noch einen Punkt holten.
Auch Satus Schlieren war ein Gegner, gegen den etwas drin liegen könnte. Doch diesmal reichte es jeweils nicht bis zum Schluss und so ging das Spiel verloren.
Das letzte Spiel gegen Adliswil fand dann im strömenden Regen statt und kam gelinde gesagt einer kleineren Katastrophe gleich. Es funktionierte einfach gar nichts mehr und mit vielen unnötigen Eigenfehlern gingen alle drei Sätze rela...

Wettkampf als Trainingseinheit

Medienbericht vom 23.06.2016 erschienen bei Anzeiger von Wallisellen

Regionalturnfest Wetzikon

News erstellt am 19.06.2016 17:26 von Staudenmaier Adrian | Download als PDF
Regionalturnfest Wetzikon

Bei unerwartet gutem Wetter und super Platzverhältnissen trotz nasser Unterlage, spielten am Samstag, 18. Juni zwei Teams aus Wallisellen am Regionalturnfest in Wetzikon mit.

Gleich in der ersten Partie trafen die beiden Teams aufeinander und lieferten sich einen guten Match. Wallisellen 1 war jedoch klar stärker und konnte somit die Partie über zwei Sätze für sich entscheiden und bereits so die ersten 3 Punkte sichern.
Die erste Mannschaft mit Pascal Brügger, Simone Hofer, Stefan Kobler, Markus Wyniger, Ernst Reich und Martin Höfler konnte im weiteren Turnierverlauf drei Siege und ein Unentschieden verbuchen und musste sich nur in drei Partien geschlagen geben. So reichte es für Wallisellen 1 am Ende zu Rang 4 von 8 Teams.

Wallisellen 2 hatte etwas mehr Mühe, nicht zuletzt wegen den weniger erfahrenen Spielerinnen und Spielern. So konnten nur zwei Siege erspielt werden und fünf Begegnungen endeten in einer Niederlage. Gespielt haben Claudia Hofer, Alexandra Elfner, Laura Walz, Matthie...

Zwischenrangliste U12

News erstellt am 18.06.2016 13:59 von Staudenmaier Daniela | Download als PDF

Rangliste U12 nach der 2. Runde. 

Schlechter Lohn für gute Leistungen

Medienbericht vom 16.06.2016 erschienen bei Anzeiger von Wallisellen

U12 weiterhin zu inkonstant

News erstellt am 13.06.2016 19:42 von Brügger Pascal | Download als PDF

Auch am Sonntag waren die Wetterprognosen alles andere als sommerlich. Der Veranstalter der 2. Runde in Jona war jedoch optimistisch und gab grünes Licht für die Durchführung. Wieder standen vier Spiele auf dem Programm die unterschiedlicher nicht hätten verlaufen können.
Im ersten Spiel wartete mit Jona ein harter Brocken. Hier galt es, sich an das nasse Terrain zu gewöhnen und so gut wie möglich mithalten. Beides klappte mehr schlecht als recht und Jona gewann problemlos alle drei Sätze

Nach einer Pause hiessen die nächsten beiden Gegner Oerlikon.
Gegen das jüngere Team konnte man alle drei Sätze gewinnen, auch wenn es zwischenzeitlich ein Chrampf war. Die Walliseller machten sich mit unnötigen Eigenfehlern und Abstimmungsproblemen selber das Leben schwer. Aber trotzdem freute man sich über den Sieg.

Gleich anschliessend ging es gegen das erfahrenere Team der Oerliker weiter. Hier gab es am ersten Spieltag noch 1:2 Niederlage, das verlangte natürlich nach einer Revanche. Beide Teams ...

Zu Seite: