U12 weiterhin zu inkonstant

News erstellt am 13.06.2016 19:42 von Brügger Pascal | Download als PDF

Auch am Sonntag waren die Wetterprognosen alles andere als sommerlich. Der Veranstalter der 2. Runde in Jona war jedoch optimistisch und gab grünes Licht für die Durchführung. Wieder standen vier Spiele auf dem Programm die unterschiedlicher nicht hätten verlaufen können.
Im ersten Spiel wartete mit Jona ein harter Brocken. Hier galt es, sich an das nasse Terrain zu gewöhnen und so gut wie möglich mithalten. Beides klappte mehr schlecht als recht und Jona gewann problemlos alle drei Sätze

Nach einer Pause hiessen die nächsten beiden Gegner Oerlikon.
Gegen das jüngere Team konnte man alle drei Sätze gewinnen, auch wenn es zwischenzeitlich ein Chrampf war. Die Walliseller machten sich mit unnötigen Eigenfehlern und Abstimmungsproblemen selber das Leben schwer. Aber trotzdem freute man sich über den Sieg.

Gleich anschliessend ging es gegen das erfahrenere Team der Oerliker weiter. Hier gab es am ersten Spieltag noch 1:2 Niederlage, das verlangte natürlich nach einer Revanche. Beide Teams ...

Herren 2 weiter auf Erfolgskurs

News erstellt am 13.06.2016 11:39 von Brügger Pascal | Download als PDF

Herren 2, 4. Liga

Trotz nicht allzu guten Wetteraussichten machte sich das Herren 2 am Samstag auf den Weg nach Schlieren. Das Einlaufen fand noch im Regen statt und kam vielleicht auch deshalb etwas zu kurz. So verlief der Start gegen Oerlikon gar nicht nach Wunsch und der erste Satz ging mit grosszügiger Hilfe von Wallisellen an den Gegner. Doch so einfach wollte man sich nicht geschlagen geben. Es galt die Eigenfehler drastisch zu reduzieren und jeder musste einen Zacken zulegen. Dies gelang in den nächsten beiden Sätzen immer besser und so kamen die ersten zwei Punkte an diesem Tag zustande.

Nach einer etwas längeren Pause wurde das verpasste Einspielen vor dem zweiten Spiel nachgeholt und siehe da, jeder war nun von Beginn weg bereit und konnte gegen Schlieren alle drei Sätze souverän nach Hause bringen.
Als nächstes warte bereits die nächste Mannschaft aus Schlieren aber auch sie konnten die nun eingespielten Walliseller nicht aus dem Konzept bringen. So ging auch dieses Spiel mi...

Wenn gute Leistungen nicht belohnt werden

News erstellt am 13.06.2016 11:36 von Brügger Pascal | Download als PDF

Herren 1, 2. Liga

Am letzten Samstag fand in Dietikon der dritte Spieltag der 2. Liga Sommermeisterschaft statt, wobei vom Sommer zu Beginn noch nicht allzu viel zu sehen war.
Es standen vier Spiele auf dem Plan und man hatte sich schon mit dem Wetter abgefunden, als das erste Spiel gegen Obfelden im strömenden Regen startete.

Weil die nassen Bälle auf dem Rasen schneller rutschen und dadurch schwieriger zu spielen sind, machten beide Seiten mehrheitlich mit den Anschlägen Punkte, der erste Satz war entsprechend ausgeglichen bis zum Schluss. Den Wallisellern unterlief nur ein einziger Eigenfehler, den man aber zum Glück wieder wettmachen konnte. Zum Schluss konnte ein ebensolcher des Gegners ausgenutzt werden und der Satz konnte mit zwei Punkten Vorsprung gewonnen werden. Die nächsten zwei Sätze verliefen ganz ähnlich, nur dass jeweils das Wettkampfglück ein wenig fehlte und die entscheidenden Bälle abgegeben werden mussten. So blieb trotz einer guten Teamleistung nur ein Punkt.

Auch i...

Zwischenranglisten Herren 2. und 4. Liga

News erstellt am 02.06.2016 08:33 von Hofer Michael | Download als PDF

Nächste Meisterschaftsrunde am Sa. 11.06.2016

Noch passt nicht alles nach Wunsch zusammen

Medienbericht vom 02.06.2016 erschienen bei Anzeiger von Wallisellen

Punktekonto weiter aufgestockt

News erstellt am 30.05.2016 12:49 von Brügger Pascal | Download als PDF

Herren 2, 4. Liga
 

Nach einer sehr erfolgreichen ersten Runde wollte man die gute Leistung bestätigen und weitere Punkte/Sätze gewinnen. Ein verletzungsbedingter Ausfall konnte mit Daniela Staudenmaier, einer sehr erfahrener Spielerin, mehr als gut kompensiert werden.
Auf das Herren 2 warteten Adliswil, Dietikon und Schlieren als Gegner. Vor allem die ersten beiden Mannschaften warten deutlich stärker einzuschätzen als noch die Gegner der ersten Runde. So war die Vorgabe einfach, mithalten und kämpfen um jeden Ball.

Gegen Adliswil waren sämtliche drei Sätze knapp, die Walliseller rannten jeweils einem bis zwei Punkten Rückstand nach. Einzig im zweiten Satz konnten sie den Satzgewinn mit Hilfe des Gegners in Extremis mit 15:14 gewinnen. Im dritten Satz dann platzierte der gegnerische Angreifer die Bälle wieder in den richtigen Momenten und so ging das Spiel mit 2:1 an Adliswil.

Gleich ohne Pause ging es weiter gegen Dietikon. Nachdem das Terrain langsam wieder trockener wurde, zogen si...

Zu Seite: