Spielreport

25.08.2018 - 4.Liga - Dietikon

0 Siege
 
0 Unentschieden
 
2 Niederlagen
 
Schlussrang 3 von 6
 

Mit dem Einzug in die Finalrunde hatte man das Sasionziel bereits erreicht. Dass man nun noch um den Aufstieg in die 3.Liga kämpfen konnte war der Bonus einer super Saison mit einem tollen Team. Auf Grund von krankheitsbedingten Ausfällen standen nur 5 Spieler zur Verfügung. 

Im ersten Spiel gegen Schlieren konnte das junge Team gut mithalten und verblüffte den Gegner immer wieder mit starken Rettungsaktionen und konnte so punkten. Trotz starkem Kampf konnte nur ein Satz gewonnen werden und das Spiel ging mit 2:1 an Schlieren. Ohne Pause ging es gleich weiter gegen Oerlikon. Gegen dieses Team gab es in der Vor- und Rückrunde jeweils 2 hart umkämpfte Spiele. Heute sah das leider ein wenig anders aus. Fand der Service oft die Lücken konnte aus dem Angriff zu wenig Druck erzeugt werden, was Oerlikon gekonnt ausnutzte. So gab es in der ersten beiden Sätzen nichts zu holen. Im letzten Satz wurden nochmals alles Kräfte mobilisiert und bis zum 9:9 konnte sich keine der beiden Mannschaften absetzten. Die letzten zwei Punkte konnte das Team aus Oerlikon und das Spiel 3:0 für sich entscheiden. Nichts destotrotz dürfen die 5 jungen Spieler stolz auf die gezeigte Leistung sein. 

Gleich in der ersten Saison konnte sich das junge Team einen Podestplatz erkämpfen fand auch von Spieltag zu Spieltag besser das Vertrauen ins eingene Spiel. Auch funktionierte der Teamgeist in schwierigeren Situationen wunderbar und jeder ging für jeden. Nun gilt es noch an der Technik und dem Spielverständnis zu feilen damit man sowohl im Winter wie auch in der nächsten Sommermeisterschaft wieder vorne mitmischen kann.

 
Betreut hat