Versöhnlicher Abschluss der U14 Meisterschaft

News erstellt am 26.06.2017 10:42 von Brügger Pascal | Download als PDF

U14

Bei perfekten Bedingungen absolvierte die U14 Mannschaft die Platzierungsspiele der Zonenmeisterschaft in Elgg. Da die Leistungen in der Vorrunde zu inkonstant waren und auch das Glück ein wenig gefehlt hatte, konnte man nur noch um die Ränge 6-10 spielen. Der Rückstand auf die besser platzierten Teams der Rangierungsrunde betrug lediglich drei Punkte und natürlich wollte man die gerne noch überholen.

Total standen drei Spiele auf dem Programm, wovon eines ausser Konkurrenz gespielt wurde. Trotzdem wollte man in allen Spielen den Sieg. Dies gelang den Wallisellern, und wie. In allen neun Sätzen konnten sie gross aufspielen, zeigten Einsatz und Kampfgeist bis zum letzten Punkt. Auch die Eigenfehler waren diesmal so gut wie kein Thema mehr. Die Gegner Oberwinterthur, Embrach und Oerlikon hatten in allen Sätzen das Nachsehen. Mit dem möglichen Maximum von neun Punkten reichte es schlussendlich zum 6. Schlussrang. Somit konnte man gleich zwei Ränge gutmachen, was sich das Team mit der ...

Kantonales Turnfest Tösstal

News erstellt am 19.06.2017 13:32 von Brügger Pascal | Download als PDF

Nach der letztjährigen Teilnahme am Regionalturnfest war Wallisellen letzten Sonntag am Kantonalen in Winterthur mit einem Team vertreten. Das Spielfeld befand sich leider abseits des eigentlichen Festgeländes, was der Zugehörigkeit zum grossen Ganzen sicherlich etwas entgegenwirkte. Doch nichtsdestotrotz herrschte auf und neben dem Platz eine gute Stimmung, dann waren die Faustballer eben wieder unter sich.
Im Teilnehmerfeld waren Mannschaften mit Spielern aus verschiedenen Ligen, was den Ausgang einiger Partien entsprechend unvorhersehbar und spannend machte.

Von den sechs Spielen der Vorrunde konnte Wallisellen drei gewinnen, was den 4. Gruppenrang bedeutete.
Gegen mehr oder weniger ebenbürtige Gegner stellte sich Wallisellen ziemlich gut an und auch zeigte in ganz starken Phasen auch was sie eigentlich können, wenn auch zwischendurch der eine oder andere Fehler die Sache unnötig spannend machte. Auch denen, von denen man wusste, dass sie in höheren Ligen spielten, war man nicht unb...

Dem Gegner und sich selbst unterlegen

News erstellt am 12.06.2017 09:50 von Brügger Pascal | Download als PDF

U14

Bei sehr heissen Temperaturen fand letzten Sonntag in Schlieren die 2. Meisterschaftsrunde der U14 statt. Aufgrund vieler Absenzen musste das Team ohne Auswechselspieler antreten. Nach der ernüchternden 1. Runde hatten die Spieler und Spielerinnen aus Wallisellen keine leichte Aufgabe zu bewältigen.

Die Ausgangslage war klar: Vier Spiele mussten bestritten werden, alle gegen vermeintlich sehr gute Teams. Einzig der Gegner aus Töss, welcher unmittelbar vor Wallisellen in der Zwischenrangliste lag, war zumindest auf dem Papier in Reichweite.

Schon zu Beginn des Tages gegen einen Gegner, der nur zur viert angetreten war, hatten die Walliseller keine Chance. Es fehlte an allem, an Spielverständnis, Einsatz, Motivation und Zusammenspiel. Leider konnten sich die fünf SpielerInnen den ganzen Tag über nicht gross steigern und so blieb ihnen nur ein einziger Punkt aus insgesamt zwölf möglichen Punkten.
Fairerweise muss man auch eingestehen, dass die Gegner an diesem Tag einfach zu gut waren...

Zwischenrangsliste nach dem 2. Spieltag in der 3. Liga

News erstellt am 22.05.2017 21:16 von Hofer Michael | Download als PDF

Wenn aller Kampfgeist nicht belohnt wird

News erstellt am 22.05.2017 13:16 von Brügger Pascal | Download als PDF

Die letzten zwei Spiele der Vorrunde standen auf dem Programm und man wollte unbedingt das bisher magere Punktekonto aufbessern.

Als erstes wartete Dietikon als Gegner. Überraschenderweise konnte das Team aus Wallisellen dem mit dem spielerischen Niveau des Gegners mithalten und so entwickelten sich drei hart umkämpfte Sätze. Mehrmals konnten die Walliseller vorlegen, leider aber den Vorsprung nur in einem der drei Sätze über die Runde bringen. Immer wieder schlichen sich gegen Ende des Satzes unnötige Eigenfehler ein, die schlussendlich zwei wertvolle Punkte kosteten.

Im zweiten Spiele gegen Schlieren galt es die Enttäuschung wegzustecken und nochmals alle Kräfte mobilisieren. Auch hier waren die Walliseller auf Augenhöhe mit dem Gegner. Wieder mussten beide Teams ihr Können auspacken um schlussendlich den Punkt zu erzielen. Aber irgendwie war das Glück nicht auf unsere Seite kippen. Musste man sich wieder nach Vorsprung und mehreren Satzbällen in allen drei Sätzen geschlagen geben. D...

Zu Seite: